Über uns

Der ambulante Pflegedienst der Bremischen Schwesternschaft vom Roten Kreuz e.V. versorgt Sie in Ihrer gewohnten häuslichen Umgebung. Unabhängig von der Schwere der Erkrankung oder der Pflegebedürftigkeit. Es ist unser Anliegen Ihnen ein Höchstmaß an Lebensqualität zu ermöglichen. Zu Hause ist sehr viel mehr möglich als man sich vorstellen kann.

         Unser TeamMitarbeiter des Ambulanten Pflegedienstes

            Anke Kück-Metge
            Leitung

            Elke Bargmann-Githaka
            Pflegedienstleitung

            Birgit Thaens
            Pflegeberatung

            Gabriele Büttner
            Sekretariat und Verwaltung

 

Alle MitarbeiterInnen (ein Gruppenbild sehen Sie auf der Startseite des Ambulanten Pflegedienstes) sind ausgebildete Gesundheits- und KrankenpflegerInnen bzw. AltenpflegerInnen.

Nach oben

Von uns versorgte Stadtteile

Wir sind im ganzen Bremer Stadtgebiet unterwegs. Unsere Büroräume finden Sie in der Bremer Neustadt, nahe dem Rotes Kreuz Krankenhaus, am St. Pauli-Deich1, 28199 Bremen.

Nach oben

Unser Pflegeverständnis

Pflegekonzept – Pflegemodell nach Nancy Roper
Im Sinne einer aktivierenden Pflege und eines selbstbestimmten Lebens ist die Autonomie, d.h. die größtmögliche Unabhängigkeit der Klienten,unser oberstes Ziel.

Nach dem Pflegemodell von Nancy Roper sehen wir den Menschen als selbständiges, aktives, ganzheitliches Individuum, das in ständiger Wechselwirkung zur Umwelt steht. Wir helfen unseren Kienten und deren Angehörigen, Probleme im Zusammenhang mit ihren Lebensaktivitäten zu vermeiden, zu lindern oder zu bewältigen. Wir unterstützen dabei, wenn der Pflegebedürftige seine Aktivitäten selbst nicht mehr oder nur noch teilweise erledigen kann. Pflege erstreckt sich auch auf das Verhindern potentieller Probleme durch vorbeugende Maßnahmen. Es gilt die Fähigkeiten zu erhalten und zu aktivieren, so dass der Klient ein möglichst selbständiges Leben führen und mit Einschränkungen umgehen kann. Angehörige beziehen wir in unser Pflegeverständnis mit ein.

Leitbild
Das Leitbild der Bremischen Schwesternschaft vom Roten Kreuz e.V. haben wir für den ambulanten Pflegedienst konkretisiert:

Wir begegnen jedem Einzelnen verständnisvoll, verantwortungsbewusst und wertschätzend.

Wir unterstützen die Klienten, die größtmögliche Unabhängigkeit/Selbstständigkeit zu erhalten bzw. zu erlangen und pflegen aktivierend. Auf Veränderungen reagieren wir kompetent und beugen Beeinträchtigungen vor.

Wir berücksichtigen Ihre Fähigkeiten sowie Gewohnheiten. Wir motivieren Sie, sich aktiv zu beteiligen und beziehen Ihre Angehörigen in den Pflegeprozess mit ein. Wir beraten Sie individuell.

Wir unterstützen Sie dabei eine Lebensqualität bis ins hohe Alter nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen zu erlangen. Mit den Pflegekräften, die Sie zu Hause besuchen, bauen Sie eine Beziehung auf, die das Vertrauen stärkt.

Wir begleiten Sie und Ihre Angehörigen in den letzen Lebenstagen würdevoll und intensiv. Im engen Austausch mit den Ihnen nahestehenden Menschen, in Kooperation mit Ärzten und unserem ambulanten Hospizdienst handeln wir ethisch überlegt undwirken auf schmerzlindernde Maßnahmen hin.

Wir bieten eine zu verlässliche und sichere Dienstleistung an, die wir selbstkritisch reflektieren. Kritik und Anregungen nehmen wir ernst. Die Zufriedenheit unsere Klienten hat für uns oberste Priorität.

Wir arbeiten wirtschaftlich und stellen uns den gesetzlichen Anforderungen. Wir verpflichten uns selbst  ein Qualitätsmanagement weiter zu entwickeln, dass gelebt wird und unseren Klienten zugute kommt.

Wir fühlen uns der Bremischen Schwesternschaft mit seinen Grundsätzen zugehörig. Im Team wie auch gegenüber anderen Berufsgruppen verhalten wir uns kollegial und loyal. Wir kommunizieren offen und ehrlich miteinander. Uns ist ein informativer Austausch und eine professionelle Zusammenarbeit wichtig.

Wir qualifizieren uns kontinuierlich fort und entwickeln unsere fachliche und persönliche Kompetenz weiter. Wir nutzen das Know how innerhalb der Schwesternschaft und greifen auf Expertenwissen der Kollegin zurück.

Wir führen unsere Mitarbeiterinnen kooperativ und situativ. In Entscheidungen beziehen wir sie mit ein. Als ambulanter Pflegedienst verstehen wir uns als ein Teil einer Organisation, die mit ihren Rot-Kreuz-Schwestern sowohl im stationären wie auch im ambulanten Bereich im Gesundheitswesen etabliert ist.

 

Nach oben

Aktuell

Beruf & Karriere


Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie über diesen Weg.

Frühschicht im Altenheim

Unter dem Titel "Alltag in der Pflege" können Sie hier einen aktuellen Radiobeitrag hören, den Radio Bremen Zwei in unserem Alten- und Pflegeheim aufgenommen hat.

Der Hospizdienst ist umgezogen

Der Ambulante Hospizdienst hat ein neues Büro auf dem Gelände des Roten Kreuz Krankenhauses bezogen. Lesen Sie weitere Details hier.

Demenz in der Familie

Zur Entlastung der Angehörigen dementiell Erkrankter trifft sich jeden 4. Donnerstag um 11.00 Uhr die Offene Angehörigen-
gruppe
. Leitung: Gunda Herzog. Treffpunkt: Bremische Schwesternschaft, St.-Pauli-Deich 26. Um Voranmeldung wird gebeten unter Tel. 0421 - 55 99 392