Ehrenamtliche

Ambulanter HospizdienstAngebote für ehrenamtliche HospizmitarbeiterInnen

  • Ausbildung zu hospizlichen SterbebegleiterInnen
  • Fördermitgliedschaft
  • Weiterbildungen und Veranstaltungen
  • Begleitung, Beratung und Supervision
  • Gruppentreffen mit anderen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen
  • Erfahrungsaustausch

Ausbildung zu hospizlichen SterbebegleiterInnen

Ermutigung und Befähigung zur Hilfe und Selbsthilfe
Sterben, Tod und Trauer werden in unserer Geselschaft aus Hilflosigkeit und Angst übergangen und verdrängt. Dieser Kurs will durch die bewusste Auseinandersetzung mit diesen Lebensthemen Kenntnisse zur Sterbebegleitung sowie die Überwindung von persönlicher Unsicherheit vermitteln. Die Entwicklung von Sensibilität und Toleranz im Umgang mit sich selbst und anderen solll zu aktivem Engagement in der Hospizarbeit anregen.

Kursinhalte:
1. Würdevoller Umgang mit Sterben und Tod
2. Auseinandersetzung mit der eigenen Sterblichkeit
3. Kommunikation mit Sterbenden und ihren Angehörigen
4. Abschied nehmen

Zeitlicher Umfang:

88 Unterrichtsstunden (à 45 Min.)
Der Kurs ist verteilt auf 3 Wochenenden und 11 Themenabende, die Mittwochs stattfinden.

Nächster Termin:
12.10.2018 bis 23.01.2019

Kursleitung und ReferentInnen:

  • Bärbel Heere (Kinderkrankenschwester, Palliativ-Care-Fachkraft, Koordinatorin)
  • Ilona Osterkamp-Weber (Krankenschwester, Dipl.-Pflegewirtin (FH), Leitung des Alten- und Pflegeheimes der Bremischen Schwesternschaft vom Roten Kreuz)
  • Dr. med. Joachim Ulma (Chefarzt der Schmerzmedizin im Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen)
  • Birgit Wille (evangelische Pastorin, Krankenhausseelsorgerin im Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen)

Kursgebühr:
240,- € (Ermäßigung möglich).

Das komplette Kursangebot finden Sie hier.

Anmeldung:
Bärbel Heere
Tel.: 0421 - 522 92 22
E-Mail: hospizdienst@schwesternschaft-bremen.drk.de

Aktuell

Beruf & Karriere


Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie über diesen Weg.

Wohnen mit Service im St. Pauli-Stift


Im St. Pauli-Stift an der Wilhelm-Kaisen-Brücke sind zwei moderne Wohnungen für Senioren frei. Die Wohnungen - mit Blick auf die kleine Weser - sind geeignet für aktive, selbständige Menschen, die bei Bedarf Service und Betreuung in Anspruch nehmen möchten. Alle wichtigen Details und Ansprechpartner finden Sie hier.

Frühschicht im Altenheim

Unter dem Titel "Alltag in der Pflege" können Sie hier einen Radiobeitrag hören, den Radio Bremen Zwei in diesem Jahr in unserem Alten- und Pflegeheim aufgenommen hat.

Demenz in der Familie

Zur Entlastung der Angehörigen dementiell Erkrankter trifft sich jeden 4. Donnerstag um 11.00 Uhr die Offene Angehörigen-
gruppe
. Leitung: Gunda Herzog. Treffpunkt: Bremische Schwesternschaft, St.-Pauli-Deich 26. Um Voranmeldung wird gebeten unter Tel. 0421 - 55 99 392