Pflege als Beruf

Pflege als Beruf

Rotkreuz-Schwestern sind professionell in der Pflege tätig. Ob als Gesundheits- und KrankenpflegerIn, Gesundheits- und KinderkrankenpflegerIn, AltenpflegerIn, Hebamme, KrankenpflegehelferIn, AltenpflegehelferIn oder SchülerIn, wir haben viele Einsatzmöglichkeiten für Pflegende.

Als Rotkreuz-Schwestern gehören unsere Mitglieder zu einer starken Gemeinschaft. Wir engagieren uns für die Aufwertung unseres Berufsbildes. Wir fördern fachliche und persönliche Kompetenzen und damit das berufliche Fortkommen. Wir planen Karrieren individuell, so dass Erfolg und Zufriedenheit zusammenkommen. Entsprechend den privaten Lebenssituationen können wir den geeigneten Einsatzort für Pflegende finden.

Rotkreuz-Schwestern sind mit existentiellen Fragen nicht allein, denn wir orientieren uns an den humanitären und ethischen Grundsätzen des Roten Kreuzes.

Rotkreuz-Schwestern arbeiten sowohl im stationären wie im ambulanten Bereich. Die Vernetzung beider Welten ist bei uns keine abstrakte Idee, sondern lebendige Praxis. Das bereichert die Kompetenz und die Möglichkeiten unserer Mitglieder.

Die Vernetzung kommt aber auch unseren Vertragspartnern und Patienten zugute, die alles aus einer Hand bekommen können.

Arbeitsfelder

Unsere aktiven Mitglieder arbeiten als Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, Gesundheits- und KinderkrankenpflegerInnen und AltenpflegerInnen im/in:

  • Rotes Kreuz Krankenhaus
  • GENO (Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen)
    • Klinikum Bremen-Mitte
    • Klinikum Bremen-Nord
    • Klinikum Links der Weser
  • Alten- und Pflegeheimen
  • Ambulanten Pflegediensten
  • Anderen Einrichtungen im Gesundheitswesen innerhalb und außerhalb Bremens
  • Eigenen Einrichtungen
  • Ausland über das IKRK

Ausbildung

Gesundheits- und Krankenpflege
Die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege wird über die "Bremer Krankenpflegeschule der freigemeinnützigen Krankenhäuser e.V.", St.-Pauli-Deich 25, 28199 Bremen, angeboten. Bitte richten Sie Ihre Bewerbungen an diese Adresse. Die Kurse beginnen jeweils zum 1. April und 1. Oktober eines Jahres.

Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
Unsere SchülerInnen werden in diesem Bereich am BZfG (BildungsZentrum für Gesund-heitsfachberufe) des Klinikums Bremen-Mitte gGmbH ausgebildet. An der praktischen Ausbildung beteiligen sich hier alle drei Bremer Kinderkliniken, die Kinder- und Jugendpsychiatrie und das Kinderzentrum. In der Regel beginnt die Ausbildung in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege am 1. April eines Jahres.

Das Ziel der Ausbildungen ist die erfolgreiche Vermittlung von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur verantwortlichen Mitwirkung bei der Verhütung, Erkennung und Heilung von Krankheiten. Der Mensch in seiner Ganzheit steht dabei im Mittelpunkt. Die Ausbildung dauert jeweils drei Jahre und endet mit den praktischen, mündlichen und theoretischen Prüfungen zum staatlichen Examen.

Die theoretische und praktische Ausbildung erfolgt nach den Vorgaben des Krankenpflegegesetzes. Dabei umfasst der theoretische und praktische Unterricht mindestens 2.100 Stunden, die praktische Ausbildung mindestens 2.500 Stunden. Die SchülerInnen werden während der Ausbildung sowohl in Krankenhäusern in verschiedenen Fachabteilungen, als auch in anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens wie z.B. ambulanten Pflegeeinrichtungen eingesetzt.

Altenpflege
Seit 2004 bietet die Bremische Schwesternschaft die Ausbildung in der Altenpflege an. Die theoretische Ausbildung findet in der Schule für Altenpflege der Bremer Heimstiftung statt. Die praktische Ausbildung wird u.a. im Alten- und Pflegeheim der Bremischen Schwesternschaft vom Roten Kreuz gGmbH absolviert. Maßgebend sind die aktuellen Gesetze.

Bewerbungsschluss für die Ausbildungen ist ca. zwei Monate vor Ausbildungsbeginn. Richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung bitte mit den üblichen Unterlagen an:

Bremische Schwesternschaft vom Roten Kreuz e.V.
Renate Veith
St.-Pauli-Deich 26
28199 Bremen
Tel. 0421 - 55 99 392
e-mail: r.veith@schwesternschaft-bremen.drk.de

Aktuell

Beruf & Karriere


Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie über diesen Weg.

Pause für pflegende Angehörige

Pause

Um alle Details zu der Einladung für pflegende Angehörige zu erfahren, klicken Sie bitte hier.

Hospizdienst informiert

Der nächste Kurs zur Sterbebegleitung findet in vier Blöcken vom 07.11.2014 - 14.02.2015 statt. Ausführliche Informationen zu den Inhalten des Kurses können Sie am 07.10.2014 um 18.00 Uhr erfahren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Treffpunkt: Bremische Schwesternschaft, St.-Pauli-Deich 26. Anmeldung bei Bärbel Heere Tel. 0421 - 52 29 222.

Freie Ausbildungsplätze

Freie Ausbildungsplätze

Demenz in der Familie

Zur Entlastung der Angehörigen dementiell Erkrankter trifft sich jeden 4. Donnerstag um 11.00 Uhr die Offene Angehörigengruppe (Start: 26.06.14). Leitung: Gunda Herzog. Treffpunkt: Bremische Schwesternschaft, St.-Pauli-Deich 26. Um Voranmeldung wird gebeten unter Tel. 0421 - 55 99 392